,

Spuren in der eigenen Biografie finden

Seine eigene Biografie anzuschauen kann helfen, die eigene Entwicklung, Verhaltensmuster und den Weg zu den Stationen des Lebens zu verstehen, zu reflektieren und aus einer neuen Perspektive zu betrachten.

Diese Spuren in der eigenen Biografie zu finden fällt in einigen Dingen leicht, manche Dinge und Themen werden schwerer zu finden sein. Um sich der eigenen Geschichte anzunähern, kann das Stufenmodell der menschlichen Entwicklung nach Erik. H. Erikson helfen.

Darin finden sich die Altersstufen des Menschen. Von der kindlichen Entwicklung in der Familie, der Schaffung der eigenen Identität im Jungendalter hin zum Erwachsenwerden und dem Ausreifen einer Persönlichkeit kann so die eigene Biografie verstanden werden.

Weiterlesen

Der sinnvolle Impuls, #8

,

Erfüllung und Dankbarkeit als sinn- und wertvolle Haltung

Die Suche nach dem glücklichen Leben

Gönnen wir uns ein glückliches Leben! Diesem Mantra können wir vermeintlich nicht mehr ausweichen. In einer Gesellschaft, welche zu den stabilsten und wirtschaftlich erfolgreichsten der Welt gehört, ist die persönliche Glückserfüllung doch fast uneingeschränkt möglich.

Anscheinend sind wir aber sehr unglücklich. Die Bestsellerlisten sind regelmäßig mit mindestens drei Ratgebern für ein glückliches Leben angeführt. Jedes Jahr mehren sich die Studien, nach welchen besonders die deutschen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unglücklich in ihrem Beruf seien. Da die Arbeit für uns einen wesentlichen Stellenwert im Leben hat, müsste sich nach dem Prinzip der Work-Life-Balance unser Privatleben umso besser anfühlen müssen, damit viele Menschen nicht krank werden.

Seit vielen Jahren nimmt die Zahl der psychisch erkrankten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unentwegt zu. In Verbindung kann das damit stehen, dass sich nur noch 15-25 % der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit ihrem Beruf identifizieren können.

So mag sich wirklich ein düsteres Bild abzeichnen. Was ist mit uns los? Wir haben unzählige Ressourcen, uns ein glückliches Leben zu schaffen. Warum empfinden sich Menschen in ärmeren, weniger entwickelten Ländern oftmals glücklicher als wir?

Weiterlesen

, ,

Sich selbst besser kennenlernen – Biografiearbeit als Ressource

Woher komme ich? Was macht mich aus? Wohin möchte ich? Sich diese Fragen zu stellen, hilft Dinge für sich zu klären – ob sie in der Vergangenheit oder in der Zukunft liegen. Der eigenen Biografiearbeit kommt so eine hohe Bedeutung als sinn- und wertvolle Ressource zu.

In einer kleinen Gruppe, in einem geschützten Rahmen, gehen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Suche nach ihrer ganz eigenen Lebensspur. Nach einer Einführung in die Methodik und den Rahmen für die Gruppe unterstützen in den einzelnen Treffen Impulse zu einer sinn- und wertvollen Lebensgestaltung den eigenen Weg. Bei den Treffen arbeitet jeder individuell und in seinem Tempo an seiner Biografie. Dabei können einzelne Stationen reflektiert und betrachtet werden, im Laufe der Treffen kann auch ein „Buch“ über die eigene Lebensgeschichte entstehen. Michael Möller begleitet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Fragen, wenn es einer vertiefenden Betrachtung bedarf oder wenn der persönliche Weg gerade nicht „im Fluss“ ist. Bei tiefergehenden Themen kann der Prozess durch ein persönliches Coaching in Einzelsitzungen unterstüzt werden.

In der Gruppe werden sich sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer finden. Die Treffen finden mit einem Abstand von einer oder zwei Wochen mit einem Umfang á 90 Minuten statt.

Weitere Informationen folgen! Lassen Sie sich informieren per E-Mail oder Telefon: 0151 12727525.

Der sinnvolle Impuls, #7